Zum Inhalt springen

13. Dezember 2019, 19 Uhr  Abendveranstaltung  Landau

Protest und Gegenprotest

Möglichkeiten und Grenzen im Kontext der Versammlungsfreiheit

Was tun, wenn rechte Gruppen aufmarschieren, so wie das in Dresden, Chemnitz, Köthen, Ludwigshafen, Herxheim, Kandel, Landau und an vielen anderen Orten geschieht: lautstark, mit groben Parolen und häufig hart an der Grenze des Erlaubten? Für die demokratische Bürgergesellschaft ist das eine Herausforderung. Ist es besser, solche Bewegungen ins Leere laufen zu lassen? Oder ist Gegenprotest angesagt? Zivilgesellschaft, Kirchen und Politik tragen gemeinsam Verantwortung für eine Demokratie, die sich zu verteidigen weiß. Welche Möglichkeiten eröffnen Verfassungsrecht und Versammlungsfreiheit? Und wo liegen die Grenzen?
Darüber diskutieren wir mit Justizminister a.D. Prof. Dr. Gerd Robbers, Professor für Öffentliches Recht, Kirchenrecht, Staatsphilosophie und Verfassungsgeschichte, ehemaliger Richter am Verfassungsgerichtshof Rheinland-Pfalz, Präsident des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentags.
Moderation: Dr. Timo Werner und Dr. Christoph Picker
Grußwort: Oberbürgermeister Thomas Hirsch
Eine Veranstaltungsreihe der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit dem Frank-Loeb-Institut an der Universität Koblenz-Landau und der Stadt Landau.

VeranstaltungsortHaus am Westbahnhof, Landau
AnsprechpartnerDr. Christoph Picker
InformationenProgramm