Zum Inhalt springen

12. Februar 2019, 19 Uhr  Abendveranstaltung  Landau

Moralprediger

Landauer Akademiegespräche 2018/19 zum Thema "Entzauberte Eliten?"

„Ich weiß, sie tranken heimlich Wein und predigten öffentlich Wasser.“ – ätzte Heinrich Heine gegen die moralischen Eliten seiner Zeit. Papst Franziskus, Margot Käßmann, der Nachhaltigkeitsforscher Niko Paech oder der Benediktiner Notker Wolf sind Persönlichkeiten, denen heute besondere moralische Autorität zugeschrieben wird. Sie treten mit klaren ethischen Botschaften auf, die öffentliche Präsenz stimmt, der Lebensstil überzeugt. Wenn moralische Eliten allerdings ihre Ansprüche überziehen oder daran scheitern, ist die Autorität schnell verspielt. Auch Organisationen kann moralische Autorität zuwachsen: Greenpeace, Amnesty International, Oxfam, die christlichen Kirchen. Worauf gründet ihre Autorität? Mit welchem Recht formulieren sie Manifeste, Orientierungshilfen und Hirtenbriefe? Wo verlaufen die Grenzen zwischen Moral, Moralismus und „Hypermoral“? Insgesamt scheint der Einfluss moralischer Autoritäten zu schwinden. Droht unsere Gesellschaft die Orientierung zu verlieren? Oder können wir auf Moralprediger getrost verzichten?
Mit Abtprimas em. Dr. Notker Wolf OSB und dem Philosophen Prof. Dr. Eike Bohlken.
In Kooperation mit dem Frank Loeb-Institut an der Universität Koblenz-Landau und der Stadt Landau.

VeranstaltungsortKulturzentrum Altes Kaufhaus, Landau
AnsprechpartnerDr. Christoph Picker
InformationsmaterialProgramm
AnmeldungEine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Plätze sind begrenzt