Zum Inhalt springen

12. Dezember 2018, 19 Uhr  Abendveranstaltung  Landau

Wirtschaftskapitäne

Landauer Akademiegespräche 2018/19 zum Thema "Entzauberte Eliten?"

Wirtschaftseliten agieren häufig unterhalb des öffentlichen Radars. Manche von ihnen, wie die »Aldi-Brüder« oder der »Lidl-Eigentümer« Dieter Schwarz, verstecken sich geradezu vor der Öffentlichkeit. Wenn über sie gesprochen wird, dann im Zuge von Krisen und dem Versagen wie bei der Lehman-Krise oder beim »Dieselgate«. Die Veröffentlichung von Managergehältern und Boni löst öffentliche Entrüstung und Debatten aus. Politische Forderungen nach einer Obergrenze von Vorstandsbezügen blieben bislang folgenlos. Dabei könnte das Auseinanderdriften von »normalen« und Spitzengehältern durchaus dazu angetan sein, den sozialen Frieden zu gefährden. Gerechtfertigt werden die Spitzengehälter zumeist mit dem Verweis auf internationale Verhältnisse und den Hinweis auf die Existenz einer sogenannten Leistungselite. Aber auch das ethische und moralische Verhalten von Wirtschaftseliten wird infrage gestellt. Wem sind sie verpflichtet? Nur dem Shareholder-Value? Einer langfristigen Unternehmensentwicklung? Oder tragen Wirtschaftseliten nicht sogar eine besondere gesellschaftliche Verantwortung?
Mit Dr. Thomas Middelhoff, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG und der Arcandor AG, und dem Soziologen Prof. em. Dr. Michael Hartmann, Technische Universität Darmstadt.
In Kooperation mit dem Frank Loeb-Institut an der Universität Koblenz-Landau und der Stadt Landau.

VeranstaltungsortKulturzentrum Altes Kaufhaus, Landau
AnsprechpartnerDr. Christoph Picker
InformationsmaterialProgramm
AnmeldungEine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Plätze sind begrenzt