Zum Inhalt springen

6. Februar 2020  Vortrag  Haßloch

Gewalt im Islam

Gewaltfantasien, Untergangsszenarien und Erneuerungsvisionen sind Bestandteile von Religion. Radikale und fundamentalistische Strömungen neigen besonders dazu, apokalyptische Szenarien zu beschwören – und sie auch Wirklichkeit werden zu lassen. Ein besonders bedrohliches Phänomen ist der Djihadismus. Seine Anhänger berufen sich in ihrer ungehemmten Brutalität auf islamische Quellen. Während manche darauf verweisen, dass dies nichts mit dem Islam zu tun habe, sondern gerade umgekehrt die Lust an der Gewalt sich eine religiöse Legitimation suche, fordern andere eine ungeschminkte Auseinandersetzung mit Gewaltpotenzialen in den islamischen Quellen und ihren Interpretationsspielräumen. Der Abend widmet sich solchen Fragen der Auslegung heiliger Schriften und wirft ein Licht auf salafistische und djihadistische Gruppen.

VeranstaltungsortGemeindezentrum St. Ulrich, Haßloch
AnsprechpartnerDr. Georg Wenz
Anmeldungkeine Anmeldung erforderlich