Zum Inhalt springen

21. und 22. Januar 2022  Tagung  Landau

Radikale Religion

Täufer, Dissidenten, Extremisten

Radikale Formen des Christentums sind so alt wie das Christentum selbst. In der Reformationszeit vertraten die Täufer besonders strikte Vorstellungen vom christlichen Leben. Ein kritisches Verhältnis zur Obrigkeit, radikale Gewaltlosigkeit und die Tradition der christlichen Friedenskirchen sind genauso ein Teil der Wahrheit wie das täuferische Terrorregime in Münster und die blutige Verfolgung der Täufer als religiöse Dissidenten. Heute sind evangelikale Christen radikal – oder solche, die entschieden für Pazifismus, Klimaschutz und globale Gerechtigkeit eintreten. Sollen und müssen Christen radikal sein? Wo liegen die Chancen und die Gefahren „radikaler Religion“?
Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit dem Verein für Pfälzische Kirchengeschichte, dem Mennonitischen Geschichtsverein und dem Institut für Evangelische Theologie an der Universität Koblenz-Landau.

VeranstaltungsortProtestantisches Bildungszentrum Butenschoen-Haus, Landau
AnsprechpartnerDr. Christoph Picker
InformationsmaterialProgramm folgt