Zum Inhalt springen

16. Oktober 2020, 11 bis 17 Uhr  Workshop  digital

Digital - parochial - global?! Ekklesiologische Perspektiven im Digitalen

Workshop I: Gottesdienst, Liturgie und Verkündigung

Die Vorstellungen davon, was Kirche ist und was sie sein könnte, waren schon immer vielfältig, widersprüchlich und strittig. In der evangelischen Tradition ist Kirche dort, wo „das Evangelium rein gepredigt und die heiligen Sakramente laut dem Evangelium gereicht werden“ (Confessio Augustana VII). Angesichts sich bildender kirchlicher Online-Gemeinschaften und Netzwerke stellen sich viele Fragen: Wo, wer oder was ist eigentlich Kirche? Wie verändert sich unser Nachdenken über den Glauben? Wie viel Professionalität, Ordnung und Hierarchie sind nötig? Wie kann die Kirche öffentliche Präsenz herstellen?
Mehr...

30. und 31. Oktober 2020 Tagung  Speyer

Ist das Geschichte oder kann das weg?

Zum Umgang mit unbequemen Relikten der Vergangenheit

Der Streit um die Hitler-Glocke im Turm der evange­lischen Kirche in Herxheim am Berg hat europaweit für Furore gesorgt. Ein Mix aus Beharrungsvermögen, Schlussstrich-Mentalität, Zaghaftigkeit, moralischer Empörung, medialer Dynamik und naiven Kommuni­kationsstrategien hat dazu geführt, dass der Konflikt zeitweise völlig aus dem Ruder lief – und bis heute nicht zufriedenstellend gelöst werden konnte. Warum wird über Relikte der Vergangenheit so erbittert gestritten? Welcher Umgang ist angemessen: erhalten, erklären, uminszenieren, stilllegen, musealisieren, entfernen? Gibt es eine besondere kirchliche und theologische Perspektive auf solche Fragen?
Mehr...

3. November 2020, 19 bis 21 Uhr Abendveranstaltung  Landau

Radikalisierter Diskurs: Wutbürger gegen Weltverbesserer

Landauer Akademiegespräche

Erstmals seit 1945 formiert sich eine nennenswerte Bewegung, die deutlich rechts von der bürgerlichen Mitte steht. Parallel dazu erodieren die klassischen christdemokratischen und sozialdemokratischen Milieus. Welche Chancen hat der Appell zum gesellschaftlichen Zusammenhalt? Wie steht es um die demokratische Streitkultur, um den friedlichen Interessensausgleich und um die Bereitschaft zum Kompromiss?
Referenten: Lars Klingbeil, MdB, Generalsekretär der SPD, und Prof. em. Dr. Ernst-Dieter Lantermann, Sozialpsychologe, Universität Kassel.
Eine Veranstaltungsreihe der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit dem Frank-Loeb-Institut an der Universität Koblenz-Landau und der Stadt Landau.
Mehr...

20. und 21. November 2020 Workshop  ZOOM

Muss Arbeit glücklich machen?

Gemeinsam diskutieren wir über die unternehmerische Verantwortung im Personalmanagement. Wie sollte ein sinnstiftendes Arbeitsumfeld aussehen und welche ethischen Anforderungen ergeben sich hieraus für Unternehmen und Führungskräfte? Inwiefern kann „Glück am Arbeitsplatz“ einen Wettbewerbsvorteil für Unternehmen darstellen? Und schließlich die Frage: muss uns Arbeit glücklich machen?
Mehr...

30. November 2020, 18:30 bis 21:30 Uhr Präsentation  Mainz

Perspektiven für den Westwall als friedenspädagogischen Lernort

Abschlusspräsentation

Gut zwei Jahre lang haben wir uns mit dem Potential des Westwalls als friedenspädagogischem Lernort beschäftigt. Wir haben Veranstaltungsformate erprobt und Ideen entwickelt. Unser Projekt „Perspektiven für das Mahnmal ehemaliger Westwall: Geteilte Verantwortung für einen Grenzraum“ kommt nun zu einem vorläufigen Abschluss.
Auf Basis unserer Recherchen und Erfahrungen ziehen wir Bilanz - und stellen eine politische Handlungsempfehlung vor.
Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit der Friedensakademie Rheinland-Pfalz an der Universität Koblenz Landau.
Mehr...

29. Januar 2021, 11 bis 17 Uhr  Workshop  hybrid

Digital - parochial - global?! Ekklesiologische Perspektiven im Digitalen

Workshop II: Abendmahl

Die Vorstellungen davon, was Kirche ist und was sie sein könnte, waren schon immer vielfältig, widersprüchlich und strittig. In der evangelischen Tradition ist Kirche dort, wo „das Evangelium rein gepredigt und die heiligen Sakramente laut dem Evangelium gereicht werden“ (Confessio Augustana VII). Angesichts sich bildender kirchlicher Online-Gemeinschaften und Netzwerke stellen sich viele Fragen: Wo, wer oder was ist eigentlich Kirche? Wie verändert sich unser Nachdenken über den Glauben? Wie viel Professionalität, Ordnung und Hierarchie sind nötig? Wie kann die Kirche öffentliche Präsenz herstellen?
Mehr...

9. April 2021, 11 bis 17 Uhr  Workshop  hybrid

Digital - parochial - global?! Ekklesiologische Perspektiven im Digitalen

Workshop III: Amt und Gemeinschaft

Die Vorstellungen davon, was Kirche ist und was sie sein könnte, waren schon immer vielfältig, widersprüchlich und strittig. In der evangelischen Tradition ist Kirche dort, wo „das Evangelium rein gepredigt und die heiligen Sakramente laut dem Evangelium gereicht werden“ (Confessio Augustana VII). Angesichts sich bildender kirchlicher Online-Gemeinschaften und Netzwerke stellen sich viele Fragen: Wo, wer oder was ist eigentlich Kirche? Wie verändert sich unser Nachdenken über den Glauben? Wie viel Professionalität, Ordnung und Hierarchie sind nötig? Wie kann die Kirche öffentliche Präsenz herstellen?
Mehr...

9. und 10. Juni 2021 Tagung  Hambacher Schloss und Landau

Was wärmt nach dem Lagerfeuer? - Zur Fragmentierung der medialen Öffentlichkeit

Südwestdeutsche Medientage

Fragmentierte Öffentlichkeiten und mediale Parallelgesellschaften werden uns weiterhin beschäftigen – auch wenn aktuell eine Gegenentwicklung wahrnehmbar ist. Es wird spannend sein, wie verändert wir in die Normalität zurückkehren und wie wir das alles 2021 beurteilen.
Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz. In Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk, dem Saarländischer Rundfunk und dem Frank-Loeb-Institut an der Universität Koblenz-Landau.
Mehr...