Zum Inhalt springen

25. bis 27. Oktober 2019
Workshop  Koblenz

Arbeiten mit klarem Kompass

Ethik in Unternehmen

Die Herausforderungen richten sich an alle Unternehmen gleichermaßen: Aspekte wie das Umweltbewusstsein betreffen beispielsweise die Ölindustrie direkt, indirekt jedoch über die Zuliefererkette auch Unternehmen, die Smartphones oder andere Elektronik produzieren. Das Thema Arbeitsbedingungen ist nicht nur in einer Fabrikhalle, sondern auch in einem Großraumbüro wichtig. CSR kann in allen Unternehmen implementiert werden – jedoch obliegt es auch zu einem großen Teil dem Management, entsprechende Standards umzusetzen und kontinuierlich zu überwachen. Gemeinsam wollen wir die Grundfragen nachhaltigen und gesellschaftlich verantwortlichen Handelns mit Vertreter*innen aus Unternehmen diskutieren. Mehr...

28. und 29. Oktober 2019
Tagung  Speyer

Die Kirche und die Täter

Schuld und Vergebung nach 1945?

Wie ging die evangelische Kirche nach 1945 mit den Tätern des Nationalsozialismus um? Zugleich ist die Frage, wie die deutsche Nachkriegsgesellschaft mit der Vergangenheit der Täter umging, immer wieder Gegenstand der historischen Forschung geworden. Die Tagung beschäftigt sich mit dem Umgang der Kirchen mit den NS-Tätern und damit, wie dieser Umgang mit den Tätern in der deutschen Nachkriegsgesellschaft zu verorten ist. Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit dem Leibniz-Institut für Europäische Geschichte. Mehr...

8. bis 10. November 2019
Workshop  Landau

Kauf`dich glücklich?!

Fair fashion & food

Die teilweise verheerenden sozialen und ökologischen Folgen des Konsumverhaltens westlicher Gesellschaften lassen sich leicht recherchieren. Bezweifelt wird jedoch immer wieder, ob eine Änderung des eigenen, individuellen Konsums bemerkenswerte Wirkungen entfalten kann. Gibt es ethischen Konsum? Wer trägt Verantwortung in Produktion, Vertrieb und Verkauf? Wir wollen diesen Fragen nachgehen und uns mit fair und nachhaltig produzierten Nahrungsmitteln und Kleidung auseinandersetzen.
Für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 26 Jahren. Mehr...

12. November 2019 bis 14. Januar 2020
Reihe  Ludwigshafen

Christen und Muslime lesen Bibel und Koran

Das gemeinsame Lesen von Bibel und Koran stellt ein spezifisches Werkzeug für den interreligiösen Dialog zur Verfügung. Im Gegensatz zu anderen Formen der Begegnung geht es nicht darum, eine Einigung zu erzielen, sondern die Texte und ihre möglichen Interpretationen über Glaubensgrenzen hinweg zu erforschen. Mehr...

29. November bis 1. Dezember 2019
Workshop  Bad Dürkheim

Stadt, Land, Zukunft

Wohnen, Arbeiten und Leben 2030

Langes Pendeln zur Arbeit, durch Autos verstopfte Städte und explodierende Mieten in Ballungsgebieten belasten die Lebensqualität vieler Menschen. Wir werfen einen Blick auf sozio-ökonomische Entwicklungen, die das Leben in der Stadt und auf dem Land verbessern könnten. Wie kann sich Mobilität durch Digitalisierung, neue Technologien und innovative Verkehrskonzepte verändern? Welche Weichenstellungen sind auf dem Wohnungsmarkt notwendig und wie sieht der Wohnraum der Zukunft aus?
Für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 26 Jahren. Mehr...

5. Dezember 2019, 18 bis 20 Uhr
Workshop  Mainz

2. Stakeholder-Workshop Westwall

Im Oktober 2017 wurde das gemeinsame Projekt Westwall von der Friedensakademie Rheinland-Pfalz und der Evangelischen Akademie der Pfalz ins Leben gerufen. Der Auftakt fand im Januar 2018 statt. Nun soll eine erste Bilanz gezogen und Zwischenergebnisse präsentiert werden. Mehr...

16. Januar 2020, 19 Uhr
Abendveranstaltung  Ludwigshafen

Tödliches Mittelmeer

Herausforderung für Politik, Kirche und Zivilgesellschaft

Was bedeutet die Fluchtroute Mittelmeer für Politik, Kirche und Zivilgesellschaft? Erfahrungsbericht von Christoph Picker.

Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit der Citykirche "Am Lutherplatz" in Ludwigshafen. Mehr...

24. und 25. Januar 2020
Tagung  Landau

Religion und Krieg

Tagung zum 400. Jahrestag der Schlacht am Weißen Berg

Am 8. November 1620 endete mit der Schlacht am Weißen Berg das „böhmische Abenteuer“. Die Niederlage bildete den Auftakt zu den Auseinandersetzungen des Dreißigjährigen Kriegs. Welchen Anteil hatte die Religion bzw. Theologie an dem humanitären Desaster? Welchen Beitrag hat sie zum Friedensschluss geleistet? Welches Gewaltpotenzial haben religiöse Konflikte heute? Wie können Religionen dem Frieden dienen?
Eine Veranstaltung der Evangelischen Akademie der Pfalz in Kooperation mit dem Verein für Pfälzische Kirchengeschichte und dem Institut für Evangelische Theologie an der Universität Koblenz-Landau. Mehr...

6. Februar 2020
Vortrag  Haßloch

Gewalt im Islam

Gewaltfantasien, Untergangsszenarien und Erneuerungsvisionen sind Bestandteil von Religion. Radikale und fundamentalistische Strömungen neigen besonders dazu, apokalyptische Szenarien zu beschwören – und sie auch Wirklichkeit werden zu lassen. Die Anhänger des Dschihadismus berufen sich in ihrer ungehemmten Brutalität auf islamische Quellen. Mehr...