Zum Inhalt springen

3. bis 5. Mai 2019
Workshop  Bad Dürkheim

Arbeiten mit klarem Kompass

Ethik in Unternehmen

Die Herausforderungen richten sich an alle Unternehmen gleichermaßen: Aspekte wie das Umweltbewusstsein betreffen beispielsweise die Ölindustrie direkt, indirekt jedoch über die Zuliefererkette auch Unternehmen, die Smartphones oder andere Elektronik produzieren. Das Thema Arbeitsbedingungen ist nicht nur in einer Fabrikhalle, sondern auch in einem Großraumbüro wichtig. CSR kann in allen Unternehmen implementiert werden – jedoch obliegt es auch zu einem großen Teil dem Management, entsprechende Standards umzusetzen und kontinuierlich zu überwachen. Gemeinsam wollen wir die Grundfragen nachhaltigen und gesellschaftlich verantwortlichen Handelns mit Vertreter*innen aus Unternehmen diskutieren. Mehr...

11. Mai 2019, 11 Uhr
Workshop  Bad Bergzabern

Der Westwall in einem vereinten Europa:

Bildung für den Frieden?

Im Rahmen der bundesweiten Europawoche 2019 setzen wir uns kritisch mit der Geschichte des Westwallbaus und den Implikationen für das Hier und Jetzt aus einer„europäischen Perspektive“ auseinander.
Referent: Bernard Klein, Historiker, Leiter der im Elsass gelegenen internationalen Jugend- und Begegnungsstätte Albert Schweitzer. Mehr...

17. und 18. Mai 2019
Tagung  Landau

Antisemitismus

Neue Formen, aktuelle Herausforderungen und das "Nie wieder!" als Staatsräson

Allein 2017 wurden über 1.100 Angriffe auf jüdische Einrichtungen und Personen aktenkundig. Dabei bedroht der Anti­semitismus nicht nur jüdische Mitbürger*innen, sondern unsere Gesellschaft als ganze, stellt er doch die grund­legenden Werte des Rechtsstaates in Frage. Und hat die Zunahme des Judenhasses auch etwas mit dem Thema Migration zu tun? Die Tagung widmet sich verschiedenen Facetten und den sich daraus ergebenden Fragestellungen. Wir laden Sie ein zu Analysen, Reflexion, Gespräch und Diskussion. Neben Vorträgen werden auch zwei Workshops und eine Podiumsdiskussion angeboten. Mehr...

5. und 6. Juni 2019
Tagung  Landau

medien ll kontrolle: wer kontrolliert die kontrolleure?

Südwestdeutsche Medientage 2019

Kontrolle spielt im Zusammenhang mit Medien eine zentrale Rolle. Wer kontrolliert eigentlich „die Medien“ und wer bringt heute überhaupt geeignete Kenntnisse und Kompetenzen mit, um angemessen über Medien und Medienschaffende zu wachen ohne Zensur zu üben oder die Pressefreiheit einzuschränken? Brauchen wir raschere und direktere Einmischungs- und Kontrollinstrumente, um Journalismus, Medien, und letztlich auch die Demokratie zu schützen? Muss es zur Aufgabe von Bürger*innen werden, sich stärker in die Gestaltung des medialen Raums einzumischen? Oder ist das Mediensystem im 21. Jahrhundert so komplex und beschleunigt, dass sich eigentlich nur noch die Medien selbst effektiv Leitplanken setzen können?
Eine Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung.
In Zusammenarbeit mit: SWR, SR, Universität Koblenz-Landau, DJV RLP. Mehr...

4. bis 7. Juli 2019
summer school  München

Ethical Leadership - Management zwischen Anspruch und Praxis

Consulting Akademie Unternehmensethik 2019

Wir möchten gemeinsam mit den Teilnehmenden und Referierenden der Consulting Akademie 2019 in verschiedenen Vorträgen, Workshops und Podiumsdiskussionen erörtern, wie dem Anspruch an Ethical Leadership in der Praxis entsprochen werden und wie man Herausforderungen auf individuellem und organisatorischem Level begegnen kann, was der Status Quo ethischer Führung ist und wie Ethical Leadership in Unternehmen etabliert und gefördert werden kann. Hierfür laden wir Expert*innen aus Theorie und Praxis ein, um das Thema Ethical Leadership – Management zwischen Anspruch und Praxisaus verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Mehr...

30. und 31. August 2019
Tagung  Landau

Wie heilig ist die Heilige Schrift?

Theologische Tagung 2019

Die Evangelische Kirche der Pfalz – so heißt es in der Vereinigungsurkunde von 1821 – erkennt „keinen anderen Glaubensgrund noch Lehrnorm als allein die Heilige Schrift“. Was bedeutete das? Was unterscheidet die Bibel von anderen Büchern? Was macht sie zur „Heiligen“ Schrift? Welche normative Geltung kann sie beanspruchen – in einer von Rationalität geprägten Welt, in der verschiedene Wahrheitsansprüche miteinander konkurrieren?  Mehr...

28. September bis 7. Oktober 2019
Studienreise  Albanien

Albanien

Zwischen Geschichte und Gegenwart: Ein Land im Auf- und Umbruch

Albanien – „das Land der Skipetaren“ zwischen Balkan und Italien, zwischen Islam, Christentum und Atheismus, zwischen Landwirtschaft und Dienstleistung, zwischen ehemaliger Isolation und Beitrittsverhandlungen mit der Europäischen Union. Die Studienreise zu ausgewählten Zielen bietet einen Einblick in Politik, Wirtschaft, Kultur, Religionen, Geographie und Geologie. Mehr...

28. und 29. Oktober 2019
Tagung  Speyer

Die Kirche und die Täter

Schuld und Vergebung nach 1945?

Wie ging die evangelische Kirche nach 1945 mit den Tätern des Nationalsozialismus um? Zugleich ist die Frage, wie die deutsche Nachkriegsgesellschaft mit der Vergangenheit der Täter umging, immer wieder Gegenstand der historischen Forschung geworden. Die Tagung beschäftigt sich mit dem Umgang der Kirchen mit den NS-Tätern und damit, wie dieser Umgang mit den Tätern in der deutschen Nachkriegsgesellschaft zu verorten ist. Mehr...