Zum Inhalt springen

12. Dezember 2018, 19 Uhr
Abendveranstaltung  Landau

Wirtschaftskapitäne

Landauer Akademiegespräche 2018/19 zum Thema "Entzauberte Eliten?"

Wirtschaftseliten agieren häufig unterhalb des öffentlichen Radars. Manche von ihnen verstecken sich geradezu vor der Öffentlichkeit. Wenn über sie gesprochen wird, dann im Zuge von Krisen. Die Veröffentlichung von Managergehältern löst öffentliche Entrüstung und Debatten aus. Aber auch das ethische und moralische Verhalten von Wirtschaftseliten wird infrage gestellt. Tragen Wirtschaftseliten eine besondere gesellschaftliche Verantwortung?
Mit Dr. Thomas Middelhoff, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann AG und der Arcandor AG, und dem Soziologen Prof. em. Dr. Michael Hartmann, Technische Universität Darmstadt.
In Kooperation mit dem Frank Loeb-Institut an der Universität Koblenz-Landau und der Stadt Landau. Mehr...

10. Januar 2019, 19 Uhr
Abendveranstaltung  Landau

Machthaber

Landauer Akademiegespräche 2018/19 zum Thema "Entzauberte Eliten?"

Politische Eliten in der Demokratie sind Eliten auf Zeit. Ihr Elitenstatus bemisst sich nach dem ihnen vom Souverän verliehenen Amt und dem damit verbundenen Einfluss. Dabei stehen politische Eliten wie kaum eine andere gesellschaftliche Elite im Fokus einer kritischen Öffentlichkeit. Skandale und persönliches Fehlverhalten bringen einzelne Politiker und die „politische Klasse“ als Ganze in Misskredit. Über welche Fähigkeiten und charakterlichen Qualitäten sollten politische Eliten verfügen?
Mit Bundesministerin a.D. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und der Politikwissenschaftlerin Prof. em. Dr. Ursula Hoffmann-Lange.
In Kooperation mit dem Frank Loeb-Institut an der Universität Koblenz-Landau und der Stadt Landau. Mehr...

15. Januar 2019, 19 Uhr
Abendveranstaltung  Ludwigshafen

Das Paradies in den Heiligen Schriften

Christen und Muslime lesen Bibel und Koran

Bibel und Koran kennen im Ausgang ihrer Schöpfungsgeschichte die Erzählung vom Paradies. Es ist ein Ort des Friedens und der Harmonie. Der Abend widmet sich beiden Traditionen und fragt nach menschlichen, vielleicht allzu menschlichen Vorstellungen und auch danach, was der Mensch letztlich erhoffen darf.
Referenten: Dr. El-Hadi Essabah, Dr. Georg Wenz
In Kooperation mit dem Christlich-islamischen Gesprächskreis Ludwigshafen Mehr...

25. und 26. Januar 2019
Tagung  Landau

Resonanz und Widerspruch

Karl Barth und die Pfalz

Der gesellschaftspolitische Einfluss des Protestantismus in Deutschland ist ohne Karl Barth gar nicht zu denken. Welche Spuren hat er in der Pfalz hinterlassen? Bleibt er auch im 21. Jahrhundert der maßgebliche Kirchenvater des Protestantismus?
In Kooperation mit dem Verein für Pfälzische Kirchengeschichte und dem Institut für pfälzische Geschichte und Volkskunde.
Gefördert vom Institut für Evangelische Theologie an der Universität Koblenz-Landau und der Landeszentrale für politische Bildung. Mehr...

5. Februar 2019, 19 Uhr
Abendveranstaltung  Landau

Meinungsmacher

Landauer Akademiegespräche 2018/19 zum Thema "Entzauberte Eliten?"

Nach einer Umfrage vertrauen 65 Prozent der Befragten den Informationsangeboten der Medien. Reicht das? Welche Verantwortung tragen Intellektuelle in Medien und Wissenschaft für den öffentlichen Diskurs? Wie unabhängig sind sie? Wie steht es um Pluralität, Bodenhaftung und Glaubwürdigkeit?
Mit Birgit Wentzien, Chefredakteurin des Deutschlandfunks, und Prof. Dr. Stephan Weichert, Hamburg Media School.
In Kooperation mit dem Frank Loeb-Institut an der Universität Koblenz-Landau und der Stadt Landau. Mehr...

12. Februar 2019, 19 Uhr
Abendveranstaltung  Landau

Moralprediger

Landauer Akademiegespräche 2018/19 zum Thema "Entzauberte Eliten?"

„Ich weiß, sie tranken heimlich Wein und predigten öffentlich Wasser.“ – ätzte Heinrich Heine gegen die moralischen Eliten seiner Zeit. Sie treten mit klaren ethischen Botschaften auf, die öffentliche Präsenz stimmt, der Lebensstil überzeugt. Wenn moralische Eliten allerdings ihre Ansprüche überziehen oder daran scheitern, ist die Autorität schnell verspielt. Auch Organisationen wie Amnesty International kann moralische Autorität zuwachsen. Worauf gründet ihre Autorität? Mit welchem Recht formulieren sie Manifeste, Orientierungshilfen und Hirtenbriefe? Wo verlaufen die Grenzen zwischen Moral, Moralismus und „Hypermoral“? Können wir auf Moralprediger getrost verzichten?
Mit Abtprimas em. Dr. Notker Wolf OSB und dem Philosophen Prof. Dr. Eike Bohlken.
In Kooperation mit dem Frank Loeb-Institut an der Universität Koblenz-Landau und der Stadt Landau. Mehr...