Zum Inhalt springen

Vorträge herausragender Veranstaltungen veröffentlichen wir in voller Länge in den „akademie_skizzen“. Pro Jahr erscheinen zwei bis drei Ausgaben zu ausgewählten Themenbereichen. Bestellt werden können die „akademie_skizzen“ in der Geschäftsstelle der Akademie.


 

akademie_skizzen_08


Mahnmal ehemaliger Westwall -
Geteilte Verantwortung für einen Grenzraum

Charlotte Dany, Christoph Picker (Hgg.), November 2020
9,90 Euro zzgl. Versandkosten

Eine monumentale Verteidigungsanlage, ein größenwahnsinniges Propagandaprojekt, das größte erhaltene NS-Flächendenkmal in Deutschland, eine gigantische, grün überwucherte Ruine aus Beton und Stahl, ein Verkehrshindernis, ein Biotop – das alles ist der Westwall. Kann er auch ein Lernort des Friedens sein?
Die Friedensakademie Rheinland-Pfalz und die Evangelische Akademie der Pfalz haben sich in einem zweijährigen Projekt mit dem Westwall beschäftigt. Sie haben die Akteurslandschaft vermessen und Spannungsfelder identifiziert: Thematisierung versus De-Thematisierung, Täterort versus Opferort, Historisierung versus Gegenwartsbezug, Steuerung versus Freiheit, Zentralität versus Flächigkeit. Auf dieser Grundlage geben sie Anregungen für eine friedensbezogene politische Bildungsarbeit am Westwall.

Volltext

akademie_skizzen_07


Werkstattgespräche
Islam in Rheinland-Pfalz
Ein Positionspapier

Georg Wenz, Emeti Morkoyun, September 2020
kostenfrei

Die Beiträge vereinen die Ergebnisse eines 15-monatigen gesellschaftlichen Diskussionsprozesses über die Rolle und Verortung des Islam in Rheinland-Pfalz. Mit ihren Einschätzungen und Handlungsempfehlungen laden die Werkstattgespräche Islam in Rheinland-Pfalz ein zur Fortführung eines breitgefächerten Diskurses.

Volltext

Pressemitteilung (22. September 2020)

akademie_skizzen_06


Zur Zukunft der Demokratie in Rheinland-Pfalz
Ein evangelisches Impulspapier

Christoph Picker, Thomas Posern, Frank Vogelsang, September 2020
7,90 Euro zzgl. Versandkosten

Die Demokratie steht unter Druck. Protestbewegungen, Populisten und Rechtsextreme sind im Aufwind. Autoritäre Optionen gewinnen an Attraktivität. Kritik am politischen System wird lauter. Die Irritation hierüber ist auch im traditionell unaufgeregten Rheinland-Pfalz spürbar.

Das Evangelische Büro in Mainz und die Evangelischen Akademien der Pfalz, des Rheinlandes und in Frankfurt sind den Veränderungen im Gespräch mit Landtagsabgeordneten und Fachleuten aus verschiedenen Bereichen der Gesellschaft nach­gegangen.

In ihrem Impulspapier deuten die drei Autoren aus evangelischer Sicht Repräsentationslücken und Beteiligungsdefizite, Digitalisierung und Strukturwandel der Öffentlichkeit sowie gesellschaftliche Spaltungsprozesse.

Volltext

akademie_skizzen_05


Deutschland, die Kirchen und der Islam - über Sichtbarkeit und Bedeutungsverlust der Religion

Georg Wenz und André Ritter (Hgg.), November 2018
10,90 Euro zzgl. Versandkosten

Die Zukunft der Kirchen und des Islam in Deutschland geben Anlass zu teils heftigen Diskussionen: Wieviel Islam verträgt die Gesellschaft? Ist der Islam demokratiefähig? Sollen die "Kirchenprivilegien" - wie Kirchensteuer und eigenes Arbeitsrecht - Bestand haben? Wie wird sich die Position der Kirchen durch die religiöse Pluralisierung verändern? Welche gesellschaftliche Verantwortung übernehmen die Religionsgemeinschaften?

Doch während Religion in solchen Debatten einen hohen Grad an Aufmerksamkeit erzielt, verliert sie in ihrer verfassten Form an Bedeutung. Der Tagungsband stellt den Gesellschaftswandel in den Mittelpunkt und fragt nach der künftigen Bedeutung von Christentum und Islam in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

akademie_skizzen_04


Die neuen Wirren des Nationalismus - Zwischen Agonie und Auftrieb

Georg Wenz und Klaus Kufeld (Hgg.), Oktober 2017
11,90 Euro zzgl. Versandkosten

Die Phänomene Nationalismus und Populismus fordern die Demokratien in kategorialer Weise heraus. Wie reagieren Politik, Medien und die Zivilgesellschaften auf diese Angriffe?
Der Tagungsband analysiert und kommentiert nationalistische Strategien und Wirkungen. Er widmet sich der politischen Bedeutung "postfaktischer" Tendenzen und fragt unter Einbezug von Stimmen aus Frankreich und Polen nach Korrektiven.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

akademie_skizzen_03


"Mein Kampf" lesen - Antisemitismus als Ideologie

Christoph Picker (Hg.), August 2017
7,90 Euro zzgl. Versandkosten

Antisemitismus ist vermutlich das langlebigste und destruktivste Ressentiment der Menschheitsgeschichte. In aktuellen Debatten tauchen entsprechende Muster meist nur verdeckt auf. In Reinkultur und ideologisch verdichtet begegnen sie im verbrecherischsten Buch des 20. Jahrhunderts: in Hitlers „Mein Kampf“. Antisemitismus erscheint hier als kohärente Weltanschauung, die in erheblichem Umfang auf säkularisierte Motive aus der christlichen Tradition zurückgreift. Das Münchner Institut für Zeitgeschichte hat „Mein Kampf“ in einer kommentierten Ausgabe neu zugänglich gemacht. Das bietet Anlass für einen vertieften Blick auf Hitlers Antisemitismus – und für Fragen nach der Bedeutung von „Mein Kampf“ für eine antisemitismuskritische Bildungsarbeit.

Inhaltsverzeichnis

Einführung

akademie_skizzen_02


Erinnern - Verstehen - Verhindern: Vom schwierigen Umgang mit Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Georg Wenz und Sascha Werthes (Hgg.), November 2016
9,90 Euro zzgl. Versandkosten

In sieben Beiträgen wirft der Band einen Blick auf die historische, gesellschaftliche und juristische Auseinandersetzung mit schwersten Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Völkermord. Trotz einer mahnenden Erinnerungskultur in vielen Ländern scheint die Aufarbeitung der Genese und das Wissen über die Art und Weise, wie diese Verbrechen verübt werden, neue Ereignisse von Massenverfolgung und -ermordung bis heute nicht verhindern zu können. Werden die Prozesse der Transitional Justice neue Instrumente für ein globales präventives Lernen hervorbringen?

Inhaltsverzeichnis

Editorial

akademie_skizzen_01


Zehn Jahre Islamforum in Rheinland-Pfalz - für Dialog und interreligiöse Zusammenarbeit

Georg Wenz (Hg.), Juni 2016
6,90 Euro zzgl. Versandkosten (vergriffen)

In vier Beiträgen wirft der Band einen Blick auf aktuelle Themenfelder im Verhältnis von Religion und Gesellschaft. Mit islamischem Religionsunterricht, der Rolle von Religion im öffentlichen Raum und den interkulturellen Anforderungen an Beratungseinrichtungen widmet er sich Schlüsselfragen religiöser Präsenz.

Inhaltsverzeichnis

Grußwort (Irene Alt)

10 Jahre Islamforum (Georg Wenz)