Zum Inhalt springen

Die Erforschung und Aufarbeitung der Rolle der Evangelischen Kirche der Pfalz im Nationalsozialismus ist ein Langzeitprojekt der Akademie. Eine wichtige Etappe war die Veröffentlichung der zweibändigen Untersuchung Protestanten ohne Protest dar, die mit dem Pfalzpreis für Geschichte ausgezeichnet wurde. Im Mittelpunkt der Weiterarbeit stehen die didaktische Aufbereitung der Ergebnisse und Debatten über die notwendigen Konsequenzen für Kirche und Gesellschaft heute, etwa im Umgang mit dem Westwall. In den Blick der wissenschaftlichen Arbeit rückt die Nachkriegsgeschichte.

Links

Inhaltsverzeichnis

Rezension in der FAZ

Die Erforschung des Einsatzes des ehemaligen pfälzischen Kirchenpräsidenten Hans Stempel für verurteilte Kriegsverbrecher und NS-Täter in Europa fördert die Akademie in Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für europäische Geschichte mit einem Promotionsstipendium

Ausschreibung Promotionsstipendium

Projekt Westwall

AnsprechpartnerDr. Christoph Picker